21. September 2021

Rocco Reitz für ein Jahr nach Belgien

Rocco Reiz wollte eigentlich bei den Profis von Borussia Mönchengladbach »angreifen«, doch jetzt wählt er den Weg über die belgische Jupiler Pro League. Für die neue Saison geht er auf Leihbasis zum VV St. Truiden.

Noch am Wochenende stand Rocco Reitz für die Porträtfotos und das Mannschaftsfoto im Trikot von Borussia Mönchengladbach bereit, zwei Tage später sind die Aufnahmen in gewisser Weise schon wieder überholt. Denn das 19-Jährige Fohlen, das alle Nachwuchsmannschaften der Borussia durchlaufen hat, wird das Gladbacher Trikot in der neuen Saison nicht tragen.

Wie Borussia am Dienstag bekanntgab, wird der Mittelfeldspieler für ein Jahr an den belgischen Erstligisten VV St. Truiden ausgeliehen. »Rocco ist eines unserer Eigengewächse, an das wir fest glauben. Auf Grund der großen Konkurrenz im defensiven Mittelfeld würde er in dieser Saison bei Borussia aber voraussichtlich nur wenig Spielanteile bekommen«, wird Borussias Sportdirektor Max Eberl zitiert. »In seinem Alter ist es aber wichtig, regelmäßig zu spielen. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, ihn nach Belgien auszuleihen, wo er in einer guten Liga die Gelegenheit bekommen wird, sich zu zeigen.«

Rocco Reitz hat noch einen gültigen Vertrag bis 2024 bei der Borussia und soll nach dem Jahr beim Tabellensechsten der Jupiler Pro League zurück nach Mönchengladbach kommen. Bislang stand Reitz einmal für die Fohlenelf in der Bundesliga in der Startelf, dazu kam ein weiterer Kurzeinsatz. Eine langwierige Verletzung verhinderte in der letzten Saison weitere Einsätze, in die laufende Saisonvorbereitung stieg Reitz aufgrund einer Corona-Infektion erst später ein.

von Redaktion TORfabrik.de