21. September 2021

Plea fehlt Borussia mehrere Wochen

Alassane Plea wird Borussia Mönchengladbach zum Saisonstart und darüber hinaus fehlen. Die Knieverletzung des Franzosen ist aber nicht so schlimm, wie befürchtet.

Als sich Alassane Plea am Samstag im Testspiel gegen den FC Metz nach einer Viertelstunde im Anschluss an ein Duell an der Strafraumgrenze das rechte Knie verdrehte, musste man das Schlimmste befürchten. Der Franzose hielt sich die Hände vors schmerzverzerrte Gesicht und schleppte sich anschließend, gestützt von Arzt und Betreuer, vom Platz.

Das Wort ‘Kreuzbandriss’ machte schnell die Runde, doch zum Glück ist die am Montag bekannt gegebene Diagnose nicht ganz so verheerend. Noch am Samstagabend wurde ein MRT gemacht – es wurde eine Kapselverletzung im rechten Knie festgestellt. So teilte es der Verein mit – die Ausfallzeit wurde wie gehabt mit ‘bis auf Weiteres’ angegeben.

Saisonstart ist gelaufen – Plea könnte zwei Monate raus sein

Nun ist die Umschreibung ‘Kapselverletzung’ nicht sonderlich präzise, was eine realistische Einschätzung über die Dauer der anstehenden Zwangspause des 28-Jährigen nicht ganz einfach macht. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Plea sechs bis acht Wochen nicht zur Verfügung stehen wird. Der Saisonstart ist für den Stürmer definitiv gelaufen.

Ob der Name Alassane Plea damit auch aus der Gerüchteküche für mögliche Transfers verschwindet, bleibt abzuwarten. Zuletzt wurde aus Frankreich vermeldet, dass sich sowohl Stade Rennes als auch Olympique Lyon mit der Personalie Plea beschäftigen würden. Allgemein gilt die Einschätzung, dass man bei Borussia durchaus bereit wäre, Plea bei einem angemessenen Angebot ziehen zu lassen.

Zakaria nach Corona-Infektion in häuslicher Quarantäne

Als ein Verkaufskandidat gilt bekanntlich auch Denis Zakaria. Der Schweizer sollte nach seinem EM-Urlaub eigentlich planmäßig in dieser Woche wieder ins Training einsteigen, doch daraus wird nichts. Wie Borussia gegenüber dem Sportinformationsdienst (SID) bestätigte, wurde Zakaria nach seiner Urlaubsrückkehr positiv auf Corona getestet.

Nach Klubangaben befindet sich der 24-Jährige bereits seit vergangener Woche in Quarantäne – einen Kontakt zu den Teamkollegen habe es nicht gegeben. Zakaria, so heißt es, habe keine Symptome. Ins Training wird er in dieser Woche nicht einsteigen können und auch für die beiden Testspiele beim FC Bayern (Mittwoch, 18 Uhr) und gegen Groningen (Samstag, 15.30 Uhr) ausfallen.

von Redaktion TORfabrik.de