6. August 2021

Thuram soll heißer Kandidat bei Tottenham sein

Beim letzten Test der französischen Nationalmannschaft stand Marcus Thuram nicht im Kader, dafür soll der Angreifer von Borussia Mönchengladbach in Tottenham ganz oben auf der Einkaufsliste stehen.

Mit 3:0 gewann die französische Nationalmannschaft die Generalprobe gegen Bulgarien und ist für EM-Auftakt gegen die DFB-Auswahl (15. Juni / 21 Uhr) gerüstet. Trainer Didier Deschamps konnte es sich sogar leisten, auf Marcus Thuram zu verzichten – der Borusse stand beim letzten Test nicht mal im Aufgebot. Aber klar ist: Marcus Thuram gehört dem EM-Kader der Équipe Tricolore an.

Ob der 23-Jährige beim Turnier vermehrt zum Zuge kommen wird, ist angesichts der hochkarätigen Konkurrenz im Aufgebot der Franzosen nicht abzusehen. Dennoch wird Thuram ganz heiß in der Gerüchteküche gehandelt – Tottenham Hotspur soll sich intensiv mit einer Verpflichtung des Gladbachers in diesem Sommer beschäftigen. Das meldet ‚RMC Sport‘ am Mittwoch.

Gespräche zwischen Thuram und den Spurs sollen fortgeschritten sein

Demnach soll Thuram ganz oben auf der Wunschliste der Engländer stehen – man habe die Personalie sogar zur Priorität gemacht. Nach Informationen von RMC soll sich Thuram in Gesprächen mit den Spurs befinden. In den letzten Tagen, so wird mit Bezug auf das Umfeld der Londoner vermeldet, hätte man sich ein ganzes Stück angenähert.

Marcus Thuram hat bei der Borussia noch einen Vertrag bis 2023, eine Ausstiegsklausel soll zumindest für dieses Transferfenster nicht (mehr) existieren. Der Marktwert des Sohnes von Weltmeister Lilian Thuram, der vom berüchtigten Berater Mino Raiola (u.a. Haaland und Pogba) vertreten wird, wird im Bereich von 30 Millionen aufwärts taxiert. Stemmen könnte das wohl allenfalls ein Verein aus der Premier League.

von Redaktion TORfabrik.de