20. Oktober 2021

Knöchelbruch! Befürchtungen bei Lainer haben sich bestätigt

Wie zu befürchten war, hat sich Stefan Lainer beim Spiel gegen Bayer Leverkusen den Knöchel gebrochen. Der Österreicher wird Borussia lange Zeit fehlen. Auch Marcus Thuram fällt vorerst aus.

Die Befürchtungen, welche die Verantwortlichen von Borussia Mönchengladbach am Samstagabend in Bezug auf die Verletzung von Stefan Lainer äußerten, haben sich leider bestätigt: Der 28-Jährige hat sich nach der heftigen Attacke des Leverkusener Bakker einen Knöchelbruch zugezogen.

Das ergaben die am Sonntag durchgeführten Untersuchungen in Mönchengladbach. Wie Borussia bekanntgab, wird nun geklärt, wie die operative Versorgung erfolgt. Es ist davon auszugehen, dass Lainer kurzfristig operiert wird und sich dann auf eine lange Rekonvaleszenz einstellen muss. Der Rechtsverteidiger wird Borussia monatelang nicht zur Verfügung stehen.

Noch keine endgültige Diagnose gibt es zu Alassane Plea und Marcus Thuram. Die beiden Angreifer mussten in der BayArena ebenfalls vorzeitig vom Platz. Thuram wurde bereits nach zwanzig Minuten ausgewechselt, nachdem er sich nach einem Foul von Tah am Knie verletzt hatte. Plea hatte sich kurz darauf in einem Zweikampf das Knie verdreht, spielte aber noch bis zur 63. Minute weiter. Bezüglich Thuram ließ Borussia bereits verlauten, dass der 24-Jährige ‚bis auf Weiteres‘ nicht zur Verfügung stehen wird.

von Redaktion TORfabrik.de