21. September 2021

»In allen Belangen ein richtig gutes Spiel«

Mit einer starken und dominanten Leistung gegen Arminia Bielefeld war der Sieg von Borussia Mönchengladbach zu keiner Zeit gefährdet. Für die letzten Spiele in dieser Saison liegt der Fokus nun klar auf dem Ziel, nächstes Jahr doch noch europäisch spielen zu können.

Matthias Ginter: Wir hatten heute eine gute Ballkontrolle und haben mehr Ballbesitz gehabt als zuletzt gegen Hoffenheim. So hatten wir die Kontrolle über das Spiel und damit auch verdient gewonnen. Ich glaube, dass es bei uns eigentlich nie an der Einstellung fehlt oder gefehlt hat. Jeder hier will Spiele gewinnen. Jetzt sind es noch vier Punkte Rückstand auf die Europa League und die ist für uns dieses Jahr das Maximum, das wir in den letzten Spielen noch erreichen wollen. Es wäre schön, wenn wir nächstes Jahr wieder international spielen könnten. Natürlich ist das für mich persönlich ein Faktor bei der Entscheidung, ob ich bleibe. Aber auch wie die Mannschaft zusammengestellt wird, was das Trainerteam vorhat und der grundsätzliche Weg des Vereins sind mir sehr wichtig. Aber ich habe es schon oft betont, ich bin sehr offen dafür, hier zu bleiben. Jetzt wartet erstmal die Quarantäne auf uns. Das sind gerade keine einfachen Zeiten und wir müssen uns an diese Regel halten. Wir Fußballer haben es im Vergleich zu anderen Berufszweigen sicherlich sehr gut, deshalb will ich nicht meckern.

Yann Sommer: Das war heute in allen Belangen ein richtig gutes Spiel von uns. Wir wussten, dass wir uns in dieser Saison keine Fehler mehr erlauben dürfen. Deshalb haben wir nach dem letzten Spiel jetzt eine gute Reaktion gezeigt. Es war wichtig, dass wir uns auch selber nochmal gezeigt haben, was wir draufhaben. Wir haben es dem Gegner schwer gemacht, überhaupt ins Spiel zu kommen, hatten gute Positionen, sehr viel Qualität am Ball und auch sehr viel Spielfreude. Es sind jetzt noch drei Endspiele für uns. Wir sind die Jäger und wenn wir unsere Spiele gut bestreiten, machen wir denen die vor uns sind sehr viel Druck. Wir werden alles dafür tun, um nächstes Jahr in Europa dabei zu sein.

Marco Rose: Wir waren heute von Anfang an gierig und aufmerksam. Wir haben uns gute Chancen erarbeitet, ein frühes Tor gemacht und auch direkt nachgelegt. Auch nach dem 3:0 haben wir nicht nachgelassen. Wir hätten sogar noch ein paar Tore mehr machen können. Insgesamt war es über 90 Minuten heute eine starke und konzentrierte Leistung von uns. Man hat uns auch die Spielfreude angesehen. Diese Saison ist keine einfache für uns. Aber wir haben uns mit dem Sieg für drei Endspiele qualifiziert, wo wir um jeden Platz kämpfen wollen.

von Nadine Basten – TORfabrik.de